+49 2335 4810 info@fcwetter.de

News

2 days ago

FC Wetter 10/30

Kreisliga B2FC Wetter II – RSV Altenvoerde 1:2 (0:1).

Erst am letzten Sonntag konnte der FC durch den Sieg in Silschede die Tabellenführung erobern, durch diese unnötige Niederlage rutscht die Mannschaft von Trainer Marius Pownug auf den dritten Platz hinter dem TuS Wengern und Silschede zurück. Der RSV erzielte den Treffer zur Pausenführung in der 11. Spielminute. Nach dem Wechsel war der FC um den Ausgleich bemüht, Altenvoerde aber erzielte das nächste Tor. (58.) In der Schlussphase (88.) konnte Robert Pownug per Strafstoß lediglich verkürzen
...

View on Facebook

4 days ago

FC Wetter 10/30

FC Wetter zeigt nach 0:1 eine gute Reaktion
Fußball-Bezirksliga: Spitzenreiter bezwingt SC Berchum/Garenfeld auf dem Harkortberg mit 3:1

Joel Klaas Westfalenpost Wetter und Herdecke


JOEL KLAAS

Der SC Berchum/Garenfeld bejubelt die 1:0-Führung auf dem Harkortberg. Am Ende setzte sich Spitzenreiter FC Wetter aber mit 3:1 durch.

Wetter. Im Spitzenspiel der Fußball-Bezirksliga 6 zwischen dem FC Wetter und dem SC Berchum/Garenfeld setzte sich der Spitzenreiter um Trainer Markus Dönninghaus mit 3:1 durch. Leicht machten die stark ersatzgeschwächt angereisten Garenfelder dem FC das Leben aber nicht.

Keine zehn Minuten waren gespielt, als sich Christian Deuerling sehenswert gegen die FC-Defensive durchsetzte und zum durchaus überraschenden 1:0 einschob. Auch fortan übernahmen die Garenfelder die Initiative und drängten auf den nächsten Treffer. „Wir haben die Anfangsphase bestimmt und einige gute Gelegenheiten heraus gespielt. Wären wir etwas effizienter gewesen, hätten wir durchaus etwas mitnehmen können“, bedauerte SC-Trainer Dieter Iske.

Nach der Anfangsviertelstunde kamen die Hausherren jedoch immer besser ins Spiel, was sich dann auch im Ergebnis bemerkbar machen sollte. FC-Kapitän Gökhan Özdemir ließ nach 18 Spielminuten die Hintermannschaft des SC stehen und überwand Gästekeeper Manuel Tragelehn mit einem platzierten Flachschuss.

Das Heft des Handelns hatte fortan nur noch der Tabellenführer in der Hand, der zehn Minuten vor der Pause verdient mit 2:1 in Führung ging. „Die Führung vor dem Seitenwechsel hat uns natürlich eine gewisse Sicherheit gegeben. Unsere Reaktion nach dem frühen Rückstand fand ich sehr gut“, so Dönninghaus.

Kurz nach dem Pausenpfiff zogen dann plötzlich dunkle Wolken, Blitz und Donner über dem Platz am Harkortberg auf. Nachdem das heftige Gewitter nach etwa 30-minütiger Pause vorübergezogen war, konnte Schiedsrichter Luca Verletis die Partie wieder anpfeifen.

Nach der verlängerten Halbzeitpause zeigte sich auf dem Harkortberg ein unverändertes Bild: Der Spitzenreiter hatte deutlich mehr vom Spiel und kreierte mehrere klare Torgelegenheiten. In der 58. Spielminute war dann nach einer starken Einzelaktion von Sercan Er wieder Gökhan Özdemir zur Stelle und erzielte sein 17. Saisontor.

„Ich denke, wir könne aufgrund der sieben Ausfälle und mit nur zwei Wechselmöglichkeiten zufrieden mit unserem Auftritt sein. Nach der guten Anfangsphase hätten wir sogar etwas mitnehmen können“, fasste Iske die Partie zusammen. Ähnlich zufrieden äußerte sich auch FC-Coach Dönninghaus: „Wir hatten das Spiel nach dem frühen Gegentor im Griff und haben unsere Offensivqualitäten super ausgespielt. Einziger Wermutstropfen ist die rote Karte für Tarkan Türkmen kurz vor Spielende. Aber auch das werden wir verkraften“, so der Wuppertaler.

FC Wetter: Ricken, Ropiak, Giese (78. Costa), Mouratidis (79. Kakoulidis), Türkmen, Özdemir (86. Attar), Müllner, Haug, Gottesbüren, Türkmen, Er. - SC Berchum/Garenfeld: Tragelehn, Sambale, Mette (61. Becker), Külpmann, Jochheim, Escher (58. Bierwirth), Schilling, Schürholz, Deuerling, Pais, Nickel.
...

View on Facebook

1 week ago

FC Wetter 10/30

#Tabellenstand
#Wetteraner
#Boys08
#Ziel✅

Der aktuelle Tabellenstand der Kreisliga A, da durch das Ssv Hagen E1 die Mannschaft zurückgezogen hat wurde unser 7 Spieltag nicht bewertet . Alle anderen Wertungen von Ssv Hagen E1 wurde nicht bewertet oder die Punkte abgezogen.

U10 Facebook Team
...

View on Facebook

1 week ago

FC Wetter 10/30

News ‼️News ‼️News‼️

FC Wetter 10/30

Nun ist es offiziell...
Seit Gestern Abend steht es fest, dass wir ab den letzten Spieltag als Mannschaft die Wetteraner Jugendoffensive 2017ev verlassen werden. Einstimmig wurde es mit allen Eltern und dem #FcWetter Vorstand beschlossen, unsere weiteren Sportlichen Ziele unter FC Wetter fortzusetzen. Weitere Infos folgen frühzeitig über Facebook.

Wir wünschen der Mannschaft weiterhin alles gute 🍀
...

View on Facebook

2 weeks ago

FC Wetter 10/30

Bitte unterstützt SV Concordia Emsbüren 1919 e.V. mit dem 😮 Emoji

FuPa Hartplatzhelden
Die Abstimmung ist beendet!

Das ultimative Duell ⚔️ um die 👑 der FuPa Hartplatzhelden und IHR habt die Wahl! ⚽🗳️

Wer soll am 21. April beim ZDF-Sportstudio alle Amateurkicker Deutschlands an der Torwand vertreten? Das sind eure Finalisten:

😮 Philipp Johannig, SV Concordia Emsbüren 1919 e.V., FuPa Weser-Ems
❤️ Danny Odoy, SVEW Bad Oeynhausen, FuPa Ostwestfalen

Die Abstimmung geht ganz einfach: Zeigt eure Reaktionen unter DIESEM Beitrag und wählt damit euren ultimativen Hartplatzhelden. ACHTUNG: Kommentare mit 😮 oder ❤️ werden NICHT gezählt!

😮 (Wow) für Philipp Johannig vs. ❤️ (Love) für Danny Odoy

Votingschluss ist MORGEN um 17 Uhr! (Achtung: Wahl dieses Mal nur 24h!)

***

Wichtig:

- Es dürfen nur Privatpersonen und Sportvereine abstimmen!
- Wenn ihr euren Beitrag teilt oder eure Freunde markiert, können diese auch für euren Wunschkandidaten abstimmen
- Einfache Likes, andere Reaktionen und Kommentare zählen nicht in die Abstimmung!
...

View on Facebook

2 weeks ago

FC Wetter 10/30

FC Wetter wird nach 4:1-Führung in Deilinghofen nachlässig

Fußball-Bezirksligist: Bei 6:4-Auswärtserfolg des Spitzenreiters erzielt Özdemir drei Tore


Deilinghofen. Fußball-Bezirksligist FC Wetter hat sich auch beim SV Deilinghofen-Sundwig keine Blöße gegeben und die Tabellenführung durch einen 6:4 (3:1)-Erfolg verteidigt. Rundum zufrieden war Gäste-Trainer Markus Dönninghaus nach Spielschluss aber nicht.

„Defensiv haben wir Verbesserungspotenzial. Es ist sehr ungewöhnlich, dass wir in einem Spiel vier Gegentore bekommen. Wir haben uns nach dem zwischenzeitlichen 4:1 auf einen unnötigen Schlagabtausch eingelassen“, so Dönninghaus. Wetter fand zunächst schlecht ins Spiel, überlegene Gastgeber gingen folgerichtig durch Marcel Potthoff in Führung (13.). Erst nach dem Rückstand bekam der Favorit die Partie zunehmend in den Griff, Sercan Er sorgte per Freistoß nur sechs Minuten später für den Ausgleich. Noch vor der Pause drehten Gökhan Özdemir (41.) und Hakan Türkmen per Strafstoß (44.) dann das Spiel. Nachdem Er mit seinem zweiten Treffer die Führung kurz nach Wiederanpfiff ausbaute (50.), setzte bei den Gästen Nachlässigkeit ein. Auf das 2:4 durch Gianluca Grahl (60.) hatte FC-Stürmer Özdemir zwar postwendend die passende Antwort (61.), doch Deilinghofens Salvatore Militano (75.) und Aliriza Dervisoski (88.) machten die Partie unnötig noch einmal spannend. Erst mit dem dritten Treffer von Özdemir in der 90. Minute war die Begegnung dann entschieden.

Wetter: Ricken; Ropiak, Giese (46. Gottesbüren), Abou Laila, Mouratidis (59. Attar), H. Türkmen, Özdemir, Müllner, Haug, T. Türkmen, Er. jhf Westfalenpost Wetter und Herdecke
...

View on Facebook